Glück Auf!

Wir freuen uns, dass du uns gefunden hast!

Über uns...

Zurzeit zählt der Verein ca. 60 Mitglieder. Unsere Mitglieder arbeiten mit den Hunden aktiv im Dienst- und Gebrauchshundesport und trainieren regelmäßig auf dem nahezu optimalen Vereinsgelände im wunderschönen Lugau / Erzgebirge.

Mehrmals jährlich wird eine Ortsgruppen-Prüfung ausgerichtet, bei der die Leistungen der Teams in der Fährtenarbeit, Unterordnung und im Schutzdienst bewertet werden. In diesem Rahmen werden auch die Fährten- und Begleithundprüfungen durchgeführt.

Einige unser Sportler haben auch schon an überregionalen und sogar an internationalen Meisterschaften teilgenommen. 

Besonders hervorzuheben sind die Sportfreunde:

Andrea Pohle - Sie wurde Deutsche Vizemeisterin zur Meisterschaft der Fährtenhunde.

Klaus Plönzke - das Urgestein schlecht hin, nahm dutzende Male an Landesmeisterschaften und sogar zweimal an Deutschen Meisterschaften teil.

Stefanie Nowak - hat schon mehrfach an Deutschen Jugendmeisterschaften teilgenommen. 

Katrin Günzel - mit Hündin Lexy vom Träbishang war 2021 Teilnehmerin der Weltmeisterschaft und wurde 3. bei der Deutschen Meisterschaft der Schutzhunde.

Peter Kaspereit – Mit ihm haben wir sogar den Weltmeister 2020 mit seinem Rüden Yustav-Wilhelm vom Gleisdreieck in unserm Kader. Außerdem hat Peter schon mehrfach mit verschiedenen Hunden an Jugend-, Landes-, Deutschen- und Weltmeisterschaften erfolgreich teilgenommen. Des Weiteren ist er auch LCC (Leiter des Competence Center) im CC Mitte (Competence Center) und Leistungsrichter für alle Dienst- und Gebrauchshundprüfungen.

An Hand dieser Erfolge kann man sehen, dass wir in Lugau viele Hochkaräter in der Hundeausbildung haben. 
Was aber noch viel besser ist, sie behalten ihr Wissen nicht etwa für sich, sondern teilen es mit allen Interessierten.

Überaus Glücklich sind wir außerdem über den heutzutage besonderen Umstand, zwei vollwertige Scheintäter (oder Helfer bzw. Figuranten) und einen Helfer in Ausbildung zu haben.

Da die Jungs immer die meiste Arbeit haben, sollen sie hier namentlich Erwähnung finden.

Alexander Weißflog (Ausbildungswart)

Peter Kaspereit (LCC)

Paul Lenk (in Ausbildung)

Geschichte

Pioniere der ersten Stunde hielten bereits vor 100 Jahren in Lugau und Umgebung den deutschen Schäferhund. Am 01.01.1922 wurde die SV-Ortsgruppe Lugau gegründet. Vorsitzender und Zuchtwart war der Lugauer Willi Schuhmann, als Schriftwart fungierte Karl Engel und als Kassenwart Hans Schuffenhauer, beide ebenfalls aus Lugau. Ab 1931 hatte Oberpolizeiwachtmeister Fritz Kunz vom Markt 4 den Vereinsvorsitz inne und Otto Saupe, ein Landwirt aus Leukersdorf wurde Zuchtwart.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Neugründung des Lugauer Hundevereins 1949 in Niederwürschnitz. Dort war Sportfreund Kalb Rudolf Vorsitzender. Das Vereinsgelände befand sich ab 1949 in dem Bereich, wo heute das Einkaufszentrum Paletti-Park ansässig ist. 1961 erfolgte der Umzug auf die Saxonia-Halde von Lugau, wo sich der Hundeplatz bis zum heutigen Tag befindet.

Im Jahr 1970 wurde eine Dienst- und Gebrauchshundegruppe gegründet, und nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 fand der Wechsel zum SV statt, mit Anrechnung der Jahre seit 1922. Zusätzlich wurde der Hundesportverein Lugau e.V. gegründet. 

Im Jahr 2020 haben sich die meisten unserer Mitglieder dazu entschlossen den Hauptverband zu wechseln. So kam natürlich was kommen musste es wurde wieder im Pioniergeist unserer Altfordern, eine Ortgruppe des Schäferhundevereins RSV2000 gegründet.

Seit dem erlebt der Verein einen noch nie da gewesenen Aufschwung, sei es bei den Mitgliedern,  im Zuchtgeschehen, von Prüfungen und allgemeinen Veranstaltungen.